Minerva Newsletter - Ausgabe 02 | Juni 2018
Banner
 
 
In diesem Newsletter lesen Sie:

 


Liebe Eltern, liebe Freunde der Minerva Volksschule Basel

Mit Impressionen der letzten Wochen möchte ich mich von Ihnen verabschieden.

Uebergabe Nach 19 Jahren, in verschiedenen Rollen als Lehrer, Schul- und Unternehmensleiter, werde ich die Minerva Volksschule Mitte Juli verlassen und die Gesamtleitung meinem Nachfolger Christian Rütti übergeben.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen, Ihre Unterstützung, für viele schöne Begegnungen, konstruktive Gespräche und unzählige bereichernde Momente zusammen mit Ihren Kindern.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, geniessen Sie den Sommer und die dazugehörigen Ferien mit Ihren Lieben.

Herzliche Grüsse,

Unterschrift
Markus Kenk
Unternehmensleiter
Minerva Volksschule Basel

Sport- und Kulturwoche

Wie immer in der letzten Schulwoche fand auch in diesem Jahr bei herrlichstem Sonnenschein die Sport- und Kulturwoche für die fünften bis achten Klassen statt.

Bei zahlreichen Aktivitäten wie z.B. Mountainbiken, Kayak fahren, Klettern, Bogenschiessen oder auf Ausflügen nach Bern, Mulhouse oder Freiburg, konnten die Kinder auch diesmal die verschiedensten Sportarten ausprobieren und kulturelle Erfahrungen sammeln.
 
Projektwoche
 
Projektwoche2
 
Projektwoche3
 
Projektwoche4
 
Höhepunkt zum Abschluss war wie immer der Sporttag am Donnerstag, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Sportwettbewerben miteinander messen durften.

Beim Fussballspiel Lehrer gegen Schüler ging der Sieg diesmal an die "Pauker", die die Partie mit 5:2 für sich entschieden. Nachdem die Schüler letztes Jahr gewonnen haben, gehen die Lehrer in diesem Jahr nun doch etwas glücklicher in die Ferien.
 
Sportwoche
 
Sportwoche2
 
Sportwoche3

 

Natur pur - Primar 1/2 auf dem Platzhof

Im Mai packten die Kinder der Primar 1/2 ihre Koffer und reisten für drei Tage auf den Platzhof nach Kandern. Am ersten Tag erkundeten die Kinder das Gelände und erlebten einen spannenden Nachmittag am Bach.

Dort durften sie unter Anleitung Kleinlebewesen aus dem Wasser fangen, bestimmen und dann wieder freilassen. Am nächsten Morgen waren die Pferde an der Reihe. Erst striegelten die Kinder die Tiere, dann ging es hoch zu Ross raus in die Natur. Für einige war es das erste Mal auf einem Pferd, aber alle trauten sich zu, aufzusitzen.

Am Nachmittag wurden die Ziegen spazieren geführt, Steine geklopft und natürlich draussen und drinnen gespielt. Der Schlaf kam in diesen drei Tagen etwas zu kurz, es war einfach zu aufregend, mit den Freunden in einem Zimmer zu übernachten.

Dieses Lager hat den Kindern viel Spass gemacht, von den Erlebnissen werden sie sicher noch lange erzählen.
 
Platzhof
 

Blumen, Kräuter und Gemüse-im Garten der Primar 1/2

Seit dem Herbst 2017 dürfen die Kinder der 1. und 2. Primarklasse einen kleinen Garten im Schulhofareal bewirtschaften. Die Arbeit begann mit dem Entfernen von Steinen und Unkraut.

Kaum kamen im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen hervor, pflanzten die Kinder Frühlingsblumen, verschiedene Kräuter und einen Johannisbeerstrauch. Hinzu kommen Bohnen-, Kürbis- und Tomatenpflanzen, die im Klassenzimmer als Setzlinge gezogen wurden, um sie dann draussen im Beet einzupflanzen.

Schon jetzt sind alle sehr gespannt, wie sich unsere Pflanzen entwickeln werden und was es im Sommer und Herbst alles zu ernten gibt.
 
Platzhof2

 

"Momo"@Minerva-Theater-Club

"Momo", das Buch von Michael Ende wurde 1974 mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet und ist mit weltweit über sieben Millionen verkauften Exemplaren ein Bestseller.

Der Minerva Theaterclub brachte die Geschichte von den Zeit-Dieben und dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte, im eigenen Stil auf die Bühne. Auf sehr beeindruckende Art und Weise wuchsen die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler einmal mehr über sich hinaus. Regisseurin Nina Ramseyer arbeitete über Wochen und mit grossem Engagement an vielen Details.

Der Theaterclub dankte es ihr auf der Bühne. Das Publikum war begeistert, die Akteure stolz auf ihre wirklich tolle Leistung. So wird ein Theaterauftritt für die Schülerinnen und Schüler zum Schlüsselerlebnis, einfach toll!
 
Momo

 

Kindergarten-Ausflug mit Übernachtung

Der Kindergarten machte sich im Mai auf die Reise nach Kandern, um dort die Gegend zu erkunden, zu spielen und v.a. im geräumigen Haus ihrer Kindergärtnerin Frau Kutterer zu übernachten.

Für die meisten Kinder war es das erste Mal, dass sie ohne Eltern über Nacht verreist waren, eine sehr besondere Erfahrung. Schon die Busfahrt von Basel aus war ein richtiges Abenteuer. Die Kleinen genossen es, unterwegs zu sein und Neues zu entdecken. In Kandern waren die vielen Störche im Ort eine besondere Attraktion.

Ausserdem gab es natürlich jede Menge Spielmöglichkeiten, sodass die Zeit viel zu schnell verging. Und als die Eltern am nächsten Tag schliesslich zum Abholen kamen und sich auf die Heim fahrt nach Basel begaben, wollte manch eine(r) gerne noch länger bleiben und dieses herrliche Erlebnis ausdehnen.
 
Kindergarten

 

Minerva@Facebook

Hinweisen möchten wir auf unsere Facebook-Seite, auf der Sie ebenfalls über Neuigkeiten und Projekte aus unserer Schule informiert werden. Besuchen Sie uns dazu im Internet auf https://www.facebook.com/MinervaVolksschuleBasel